Der Verlag

Über die RS-RegioMediaServices Verlags Ltd. & Co. KG

Ein modernes Nachrichtenmedium mit dem lokalen Anspruch, ein Forum für Bürger, Vereine, die lokalen politischen Parteien und für Handel und Gewerbe zu sein - das war die Vision von Reinhard Schmidt (Redakteur) und Peter Blaeser (IT-Kaufmann), als sie im Jahr 2006 die Idee zur Netzzeitung AK-Kurier (www.ak-kurier.de) für den Landkreis Altenkirchen hatten. Durch die Hilfe von Freunden und Verwandten entstanden die Website und ein umfangreiches, eigenes Content-Management-System. Am 1. Februar 2007 wurde nach langen Überlegungen die RS-RegioMediaServices Verlags Ltd. & Co. KG gegründet. Der Online-Start der Netzzeitung erfolgte kurz darauf.

Momentan haben die Kuriere zusammen über 80.000 Facebook Fans - Tendenz steigend. Auch das Team wuchs stetig. Derzeit gehören 20 Mitarbeiter dazu, die sowohl in Sachen aktueller Berichterstattung und dem Anzeigenwesen tätig sind. Im Monat besuchen über 500.000 Leser die Websites der Kuriere, meist aus den Kreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald, und generieren über 2,5 Mio. Seitenaufrufe.


Informationen im Überblick:

Die RS-RegioMediaServices Verlags Ltd. & Co KG wurde im Januar 2007 gegründet und im Januar 2017 in die MVV Medienverlag Westerwald-Sieg UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG umfirmiert.

Firmensitz und Sitz der Kommanditgesellschaft:
Gerichtsstraße 14, 57537 Wissen

Handelsregistereintragung:
Amtsgericht Montabaur, HRA 20337

Gesellschafter:
Peter Blaeser
Björn Schumacher

Geschäftsführung:
Peter Blaeser

Steuernummer:
02/201/033/4

Gegenstand des Verlages:
Herausgabe der Internetzeitungen AK-Kurier, WW-Kurier und NR-Kurier
Erstellung von Flyern, Broschüren, Homepages.

Am 1. Februar 2007 startete die Internetzeitung www.ak-kurier.de.
Ein Nachrichtenmedium mit dem regionalen Schwerpunkt des Landkreises Altenkirchen im Internet, das für alle Interessenten nutzbar ist.
Die tägliche Herausgabe finanziert sich über Anzeigen.
Für Nutzer/Leser ist die Internetzeitung kostenlos.
Der WW-Kurier startete 2009 und der NR-Kurier 2011.